Spanisch Lernen Online

das Portal rund ums Spanisch Lernen

Spanisch Lernen Online - Bild im Kopfbereich

Spanisch Wortschatz: Vokabeln effektiv lernen

3 Kommentare

Das Ziel des Lernens einer Sprache ist die Kommunikation, sei es mündlich oder schriftlich. Ein umfangreicher Wortschatz ist dafür eine wichtige Grundlage. In diesem Beitrag werde ich verschiedene Möglichkeiten des Lernens von Vokabeln aufzeigen und dabei jeweils auf entsprechende Lernangebote im Web verlinken. Außerdem werden hilfreiche Lerntipps vorgestellt.

Die Bedeutung des Wortschatzes

Die Fertigkeiten Sprechen/Hören (mündlich) und Schreiben/Lesen (schriftlich) machen eine Kommunikation erst möglich. Da das Ziel des Lernens einer Sprache immer die Kommunikation in einer Sprache ist, kann man sich fragen, warum es überhaupt Sinn macht, Vokabeln gezielt zu trainieren. Schließlich haben wir dies beim Lernen unserer Muttersprache auch nicht gemacht.

Die Bedeutung des gezielten Lernens von Vokabeln wird deutlich, wenn man bedenkt dass der Wortschatz eine wichtige Grundlage der vier oben erwähnten Fertigkeiten ist und wir in der Regel keine Möglichkeit haben in eine Sprache einzutauchen, wie wir es als Kinder hatten.
Dabei muss aber immer darauf geachtet werden, dass das Vokabel lernen kein Selbstzweck ist, sondern immer der Verbesserung der Kommunikationsfähigkeit dienen muss. Daher sollte beim Lernen darauf geachtet werden, dass die Vokabeln auch angewendet werden.

Möglichkeiten des Vokabel-Lernens

Die verschiedenen Möglichkeiten des Vokabel-Lernens können in zwei Gruppen unterteilt werden:

  • Explizites Vokabeln-Lernen: z.B. mit Wörterlisten oder mit einem Vokabeltrainer
  • Impliztes Vokabeln-Lernen: z.B. durch Erschließen der Bedeutung von unbekannten Wörtern in einem Gespräch oder durch das Lesen eines spanischsprachigen Textes.

In jedem Fall ist es wichtig, Vokabeln im Kontext zu lernen um so die Verknüpfung der Vokabeln untereinander und mit dem bereits vorhandenen Wortschatz zu unterstützen. Diese Vernetzung erleichtert den Abruf in Kommunikationssituationen. Das Lernen im Kontext erfolgt beim impliziten Lernen in der Regel automatisch, so gibt es z.B. in einem Gespräch meist ein bestimmtes Thema, um das das Gespräch kreist.

Werden Vokabel explizit gelernt, so kann man das Lernen im Kontext fördern durch:

  • Organisation der Vokabeln in thematischen Wortfeldern. Beispiele für Wortfelder sind Hobbies, Gebäude, Gefühle, Farben, Wetter, etc.
  • Anreicherung der Vokabeln um Definitionen, Beispiele, Synonyme/Antonyme …

Nachfolgend stelle ich verschiedene Möglichkeiten des Lernens von Vokabeln vor, die das Lernen im Kontext unterstüzten. Die einzelnen Lernmöglichkeiten sind um Links zu entsprechenden Lernangeboten angereichert

Lesen spanischsprachiger Texte

Bei Texten kann man zwei Kategorien unterscheiden:

  • Texte die speziell für Spanisch-Lernende geschrieben bzw. aufbereitet wurden. Diese Form von Texten sind sinnvoll für Lernende mit geringen Sprachkenntnissen. Solche Texte findet ihr z.B. auf der Online-Ausgabe der Zeitschrift für Spanisch-Lernende ECOS.
  • Authentische Texte, die sich nicht speziell an Lernende der spanischen Sprache richten. In diese Kategorie fallen z.B. alle spanischen Zeitungen und Zeitschriften, so z.B. die wohl bekannteste spanische Tageszeitung ELPAÍS.

Vokabeltrainer

Wenn darauf geachtet wird, dass die Vokabeln in der Kommunikation angewendet werden, ist ein Vokabeltrainer eine sinnvolle Ergänzung zum Lernen. Wie bereits erwähnt, ist es wichtig Vokabeln im Kontext zu lernen. Die meisten Vokabeltrainer bieten die Möglichkeit Wörter in Wortgruppen zu organisieren, so auch der Vokabeltrainer Teachmaster, den ich in diesem Blog bereits vorgestellt habe.

Wörterbücher

 

Wörterbücher sind ein weiteres Hilfsmittel beim Vokabel-Lernen. Neben zweisprachigen Wörterbüchern (Spanisch-Deutsch bzw. Deutsch-Spanisch) gibt es auch einsprachige Wörterbücher, in denen Definitionen, Antonyme/Synonyme, etc nachgeschlagen werden können. Zu dem kann meist an Hand eines Beispielsatzes erschlossen werden, wie das Wort eingesetzt wird. Ein einsprachiges Wörterbuch für Spanisch ist Wiktionario.org. Allerdings ist das Wörterbuch zum Teil noch lückenhaft.
Ein gutes zweisprachiges Wörterbuch ist dict.leo.org. 

Anwendung der spanischen Sprache

Ich habe es im Laufe des Artikels bereits ein paar mal angedeutet, möchte aber auf Grund der Bedeutung der Kommunikation nochmals darauf zurückkommen. Die aktive Anwendung hat einen positiven Effekt auf den zur Verfügung stehenden Wortschatz, da man in Kommunikationssituationen ständig mit neuen Wörtern konfrontiert und gleichzeitig aber auch Vokabeln aus den Gedächtnis abrufen muss.

Fazit und Diskussion

Ich hoffe ich konnte einige Anregungen und Tipps rund ums Vokabel lernen geben. Bitte schreib einen Kommentar ob dieser Artikel hilfreich war. Auch über Ergänzungen, Verbesserungsvorschläg, Kritik freue ich mich.

Schlagwörter: , , , ,

Ähnliche Beiträge:

3 Kommentare bisher ↓

  • 1 Lukas // 12. März 2009 at 12:10

    Also um meine spanisch Vokabeln vernünftig zu lernen nehme ich das hier:
    http://az6-1.de/
    Für mich funktionierts wunderbar :)

    Gruß

  • 2 baufred // 4. Mai 2011 at 14:44

    … als Buch – meine Empfehlung:

    für Einsteiger A1-B1:
    Lextra – Spanisch – Grund- und Aufbauwortschatz nach Themen: Europäischer Referenzrahmen: A1 – B2 in thematischen Feldern. Spanisch Wörterbuch: Lextra – Grund- und Aufbauwortschatz Spanisch

    für Fortgeschrittene B1/2-C1/2:
    Lextra. Großes Themenwörterbuch Spanisch. Spanisch – Deutsch: 20.000 Stichwörter und Wendungen mit Beispielsätzen und Abbildungen [Gebundene Ausgabe] – Wortschatz bis in den professionellen Bereich hinein !
    als Ergänzung mit anderer Themenstruktur (wenig Überschneidung):
    Großer Lernwortschatz, Spanisch [Taschenbuch] – Max Hueber Verlag (2004)

    Saludos — baufred —

  • 3 baufred // 4. Mai 2011 at 15:01

    … zur selbstständigen Wortschatzarbeit in „exotischen“ Themenbereichen:

    – Schlagwortsuche in Google: wiki+Begriff (auch Variationen probieren … in Deutsch oder Spanisch)
    – in der gefundenen Seite in der linken Legendenleiste prüfen, ob das gewünschte Sprachpaar verfügbar ist und etwa vom Aufbau dem ersten entspricht – wenn ja, beide ausdrucken und los geht’s mit der Auswertung:
    – zuerst Vokabeln mit Übersetzung
    – danach Wendungen/Erklärungen im Kontext
    – so kann man sich eigene Themenglosarios zusammenstellen !

    Saludos — baufred —

Kommentar schreiben